Accesskey Navigation

Content

Berufsbildung nimmt Kurs auf Mobilitätsprojekte

Unsere Arbeitswelt richtet sich zunehmend international aus, wodurch vermehrt Fähigkeiten von den Arbeitnehmenden gefordert werden, die sie sich während einer Teilnahme an einem Mobilitätsprojekt aneignen können.

Die berufliche Grundbildung ist die bedeutendste Erstausbildung in der Schweiz; zwei von drei Jugendlichen entscheiden sich für diesen Berufsweg. Im dualen System werden den jungen Arbeitskräften im Lehrbetrieb sowie in der Schule alle notwendigen Kompetenzen und Fähigkeiten für einen gelungenen Berufseinstieg vermittelt. Eine dieser Kompetenzen, die angesichts der zunehmend internationalisierten Arbeitswelt nicht mehr weg zu denken ist, ist die Fremdsprachenkompetenz. Die Agentur Movetia sowie ihre Projektträger teilen die Meinung, dass unser Berufsbildungssystem die nötigen Voraussetzungen bietet, um den Fremdsprachenerwerb in der beruflichen Grundbildungen weiter voranzutreiben.

Ernst Meier, Vize-Rektor des Bildungszentrums Interlaken ist einer der Projektträger, die in diesem Jahr den Lernendenaustausch fördern. Im Rahmen seines Projektes hatten sechs Schreinerlehrlinge die Gelegenheit, in die Haut deutscher Tischlerazubis zu schlüpfen und viele neue Eindrücke zu sammeln. Ernst Meier ist überzeugt von den Mobilitätsprojekten: «Wir fahren sicher weiter und haben uns das Ziel gesetzt, während der nächsten Jahre diesen Austausch auch für andere Berufe möglich zu machen». Erfahren Sie mehr über das Projekt unter folgendem Link.

Interessieren Sie sich für Mobilitäten in der Berufsbildung? Am 23. November 2017 findet unsere Jahresveranstaltung für den Bereich der Berufsbildung statt. Es erwartet Sie ein informatives Programm: die neue „Schweizerische Strategie Austausch und Mobilität von Bund und Kantonen“ und die „Botschaft zur Förderung der internationalen Mobilität in der Bildung für die Jahre 2018-2020“ werden vorgestellt, zudem erhalten interessierte Antragsstellende Informationen zu Mobilitätsprojekten und spannende Inputs zu den Themen „Interkulturalität“ und „Mobilitätskultur“ vermittelt.

Wenden Sie sich für kurzfristige Anmeldungen bitte an: melanie.haueter@movetia.ch