Kantonale Programme

Einzelne Kantone betreiben Austausch- und Mobilitätsprogramme für Gruppen oder Einzelpersonen. Dieses Programme richten sich an Schülerinnen und Schüler, Lernende, Lehrpersonen oder Schulen des jeweiligen Kantons und werden teilweise in Zusammenarbeit mit Partnerkantonen angeboten. Einige Angebote stehen auch anderen Kantonen offen.

Suche Kantonale Programme

Movetia unterstützt, fördert und ermöglicht Austausch und Mobilität im Bereich der formalen, non-formalen und informellen Bildung.

I live in / my school / my organisation is in canton:

reset

Program

Project description

12. Partnerschaftliches Schuljahr (ZPS)

Schülerinnen und Schüler, welche die obligatorische Schulzeit beendet haben, haben die Möglichkeit, ein zusätzliches Schuljahr in einer anderen Sprachregion der Schweiz zu absolvieren. Das Programm bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Gelegenheit, in die Sprache und Kultur der Gastregion einzutauchen. 

14-14, Schulischer Einzelaustausch

Dieser Einzelaustausch zwischen Schweizer Kantonen und dem Elsass richtet sich an 13- bis 16-jährige Jugendliche und erfolgt während der Schulzeit. Nach der Anmeldung wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein Austauschpartner vermittelt, und sie verbringen anschliessend zwei Wochen in der Schule und der Familie ihrer Austauschpartnerin oder ihres Austauschpartners. Anschliessend nehmen sie ihre Austauschpartnerin oder ihren Austauschpartner für zwei Wochen bei sich auf. 

Austauschwochen

Der Kanton Graubünden richtet finanzielle Beiträge an Klassen aus, die sich mit einer Klasse aus einem anderen Sprachteil des Kantons des Kantons austauschen möchten. Die Form des Austauschs (Lager, Halbklassentausch, Rotationsaustausch usw.) können die Klassen frei wählen.

Deux im Schnee

Das einwöchige Skilager ermöglicht es Schülerinnen und Schülern der 7. bis 9. HarmoS-Stufe der Kantone Genf und Bern, in einem sportlichen Rahmen mit Gleichaltrigen aus einer anderen Sprachregion Kontakte zu knüpfen. Interessierte Lehrpersonen melden ihre Klasse an, anschliessend wird ihnen eine anderssprachige Partnerklasse vermittelt. Sofern freie Plätze vorhanden sind, steht das Programm auch anderen Kantonen offen.

Deux langues - ein Ziel

Dieser neuntägige Austausch mit Rotationsaustausch steht Schülerinnen und Schülern ab der 7. HarmoS-Stufe offen. Bei der Organisation werden die Lehrpersonen von den kantonalen Austauschverantwortlichen unterstützt. Die Schülerinnen und Schüler der teilnehmenden Klassen werden in zweisprachige Tandems eingeteilt, anschliessend werden die Klassen in zwei Gruppen aufgeteilt. Die erste Gruppe besucht von Samstag bis Mittwoch die Partnerklasse, die Schülerinnen und Schüler wohnen bei den Tandem-Familien. Danach besucht die zweite Gruppe von Mittwoch bis Sonntag die Partnerklasse. 

Bern, Genf und Wallis 

Deux langues - ein Ziel+

Nach dem Austausch «Deux langues – ein Ziel» können die Schülerinnen und Schüler den Austausch mit ihrer Tandempartnerin oder ihrem Tandempartner individuell weiterpflegen. 

Einzelaustausch von mittlerer Dauer zwischen der Deutschschweiz, Deutschland, Spanien oder einem englischsprachigen Land

Dieses Programm bietet Walliser Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe II die Möglichkeit, zwei bis drei Monate in einer Gastfamilie in der Schweiz, in Deutschland, Spanien oder einem englischsprachigen Land zu verbringen. Die Anmeldung erfolgt über das Büro für Sprach-Austausch des Kantons Wallis.  

Einzelaustausch während der Schulzeit, Kanton Genf

Das Angebot für einen nationalen Einzelaustausch während der Schulzeit richtet sich an Schülerinnen und Schüler im 11. Schuljahr (evtl. auch im 10. Schuljahr) nach HarmoS. Für die Anmeldung sind die Schulen zuständig, die ihren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit eines Einzelaustausches bieten möchten. Den Schulen wird eine Partnerschule vermittelt, die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler werden in zwei Gruppen aufgeteilt und anschliessend mit einer Austauschpartnerin oder einem Austauschpartner zusammengebracht. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verbringen danach zwei Wochen in der Schule und der Familie ihrer Austauschpartnerin oder ihres Austauschpartners. Anschliessend nehmen sie ihre Austauschpartnerin oder ihren Austauschpartner für zwei Wochen bei sich auf (von Dienstag bis Dienstag). Die Reise zu den Austauschpartnern erfolgt in Gruppen.

Englischsprachiges Weekend

Sekundarschülerinnen und -schüler haben die Möglichkeit, ein Wochenende in Langenbruck zu verbringen, wo sie zusammen mit englischsprachigen Schülerinnen und Schülern kreative, sportliche oder kulturelle Aktivitäten unternehmen. Es werden auch Ferienlager nach dem gleichen Modell angeboten.  

Eurodyssey

Das Programm bietet 18- bis 30-jährigen Personen mit abgeschlossener Ausbildung die Möglichkeit, ein drei- bis siebenmonatiges Praktikum in einem europäischen Land zu absolvieren.

Gegenseitiger Einzelaustausch mit Deutschland und Österreich

Dieser Austausch dauert insgesamt vier Wochen, wovon die Austauschpartner zuerst zwei Wochen in Deutschland oder Österreich verbringen und anschliessend ihre Austauschpartnerin/ihren Austauschpartner für zwei Wochen bei sich in der Schweiz empfangen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Schweiz melden sich beim Austauschbüro des Kantons Waadt an und bekommen anschliessend von diesem eine Austauschpartnerin oder einen Austauschpartner zugeteilt. Die Reise nach Deutschland/Österreich erfolgt in Gruppen. Die Jugendlichen werden ab SBB-Bahnhof Lausanne von einer oder mehreren Begleitpersonen an den Zielort begleitet.

Immersionsjahr, Kanton Wallis

Alle Walliser Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I und II haben die Möglichkeit, ein Immersionsjahr im anderen Sprachteil des Kantons Wallis zu absolvieren. Die Anmeldung erfolgt über das Büro für Sprach-Austausch des Kantons Wallis.

Jura-Leonardo

Das Programm Jura-Leonardo bietet 18- bis 30-jährigen Personen mit abgeschlossener Ausbildung die Möglichkeit, ein maximal sechsmonatiges Praktikum in einem europäischen Land zu absolvieren.

Klassenpartnerschaft

Der Lehrplan des Kantons Freiburg schreibt vor, dass jede Klasse der 10. HarmoS-Stufe eine Partnerklasse aus der anderen Sprachregion des Kantons haben muss. Die Klassen arbeiten virtuell zusammen; es steht ihnen frei, sich auch persönlich zu treffen. 

Kompaktwochen

Der Kanton Graubünden ermöglicht es Klassen, sich im Rahmen einer Kompaktwoche mit einer anderen Landessprache auseinanderzusetzen. Diese Annäherung an die Fremdsprache erfolgt entweder in Form eines Klassenaustauschs oder eines Intensivkurses. 

Kurzer Einzelaustausch mit Deutschland, Italien oder Spanien

Das Programm bietet französischsprachigen Walliser Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe I die Möglichkeit, zwei Wochen in einer Gastfamilie in Deutschland zu verbringen. Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II haben die Möglichkeit, zwei Wochen in einer Gastfamilie in Deutschland, Spanien oder Italien zu verbringen. Es handelt sich um einen gegenseitigen Austausch, das heisst, die Schweizer Jugendlichen nehmen ihre Austauschpartnerin oder ihren Austauschpartner anschliessend bei sich zu Hause auf. Die Besuche finden in den Schulferien statt. Interessierte melden sich beim Büro für Sprach-Austausch des Kantons Wallis an, das auch für die Vermittlung einer Austauschpartnerin oder eines Austauschpartners zuständig ist.  

MobiLingua

MobiLingua bietet interessierten Lernenden die Möglichkeit, Arbeitserfahrungen in Bournemouth (UK) oder Potsdam (DE) zu sammeln. Den Aufenthalt können die Lernenden alleine oder in Gruppen absolvieren. 

Sprachbad – Immersion

Der neuntägige Austausch mit Rotationsaustauschsteht Klassen des 5., 6., 8. und 9. Schuljahrs nach HarmoS offen. Das vom Verein Hauptstadtregion Schweiz koordinierte Programm richtet sich an deutsch- und französischsprachige Gemeinden. Lehrpersonen der teilnehmenden Gemeinden haben die Möglichkeit, mit ihrer Klasse am Projekt teilzunehmen. Die Schülerinnen und Schüler werden in zweisprachige Tandems eingeteilt, anschliessend werden die Klassen in zwei Gruppen aufgeteilt. Die erste Gruppe besucht von Samstag bis Mittwoch die Partnerklasse, die Schülerinnen und Schüler wohnen bei den Tandem-Familien. Danach besucht die zweite Gruppe von Mittwoch bis Sonntag die Partnerklasse. 

Swiss Mobility

Das Programm bietet Jugendlichen mit abgeschlossener Ausbildung die Möglichkeit, ein neunmonatiges Praktikum in einem Tessiner Unternehmen zu absolvieren. Neben dem Praktikum besuchen sie Italienischkurse.

Luzern 

Thementage

Der Kanton Genf bietet ein- bis zweitägige Freizeitangebote, die an einem Sprachaustausch beteiligte Genfer Klassen ihrer Partnerklasse vorschlagen können. Die Angebote sind in vier Themenbereiche unterteilt: Genève touristique (touristisches Genf), Genève internationale (internationales Genf), Genève sportive (sportliches Genf), Genève culturelle (kulturelles Genf).

Vas-y Komm

Dieser Einzelaustausch richtet sich an 13- bis 16-jährige Schülerinnen und Schüler. Nach der Anmeldung wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein Austauschpartner vermittelt und sie verbringen anschliessend zwei Wochen in der Schule und der Familie ihrer Austauschpartnerin oder ihres Austauschpartners. Anschliessend nehmen sie ihre Austauschpartnerin oder ihren Austauschpartner für zwei Wochen bei sich auf.