Die Schweizerische Direktorinnen- und Direktorenkonferenz der Berufsfachschulen (SDK) hat anlässlich eines Seminars Einblicke in die europäischen Institutionen in Brüssel erhalten. Organisiert wurde der Anlass vom Schweizer Verbindungs- und Informationsbüro in Brüssel für die Zusammenarbeit in Bildung, Forschung und Innovation Swisscore.


Movetia hat den Studienbesuch unterstützt und es dem Vorstand der SDK ermöglicht, einen Blick ins Innere der europäischen Politik zu werfen und mehr über die jüngsten Entwicklungen auf dem Gebiet der Berufsbildung zu erfahren. Der SDK-Vorstand hat von den europäischen Kooperations- und Mobilitätsprogrammen Kenntnis genommen und mit Movetia Möglichkeiten erarbeitet, um konkrete Aktionen im Hinblick auf die Erreichung der in der nationalen Strategie für Austausch und Mobilität festgelegten Ziele durchzuführen.

Anlässlich ihres Besuchs in Brüssel wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von der Mission der Schweiz bei der EU sowie von den Dienststellen für Arbeit und Bildung der Europäischen Kommission empfangen. Ein Überblick über die Kooperationsinitiativen, insbesondere aber die Initiative zum Aufbau von «Centres of Vocational Excellence», sowie eine Übersicht über die jüngsten Trends im Bereich der Digitalisierung ermöglichten es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Seminars, sich Gedanken über die Mitwirkung der Schweizer Berufsfachschulen an einer gemeinsamen Internationalisierungsstrategie zu machen. Zum Abschluss des Seminars konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie die Vertreter von Movetia mit dem Vorsteher des Amts für Berufs- und Weiterbildung des Kantons Genf über die Einbindung von europäischen Mobilitätsprojekten in die duale Berufslehre und deren Bedeutung austauschen. Solche Möglichkeiten sind in der Schweiz noch wenig verbreitet, bergen aber grosses Potenzial. Das auf Europa ausgerichtete Seminar eröffnet neue Perspektiven und Ansätze für die Zusammenarbeit, mit denen die Attraktivität der Schweizer Berufsbildung erhöht und die Weiterentwicklung der Berufsfachschulen in einem globalisierten Umfeld vorangetrieben werden kann.