News & Events

Harmonie über Sprachgrenzen und kulturelle Barrieren hinweg


Sich beim gemeinsamen Singen fremden Kulturen öffnen: Das Projekt «Chor der Nationen» und das Programm EchangeChoeurs leisten einen Beitrag zur Integration von Ausländerinnen und Ausländern und zum nationalen Zusammenhalt. 

Die beiden Initiativen wurden in der Ausgabe Nr. 4 der Schweizer Musikzeitung vom April 2018 vorgestellt.  Der «Chor der Nationen» existiert in verschiedenen Schweizer Städten. Er setzt sich aus fast 350 Sängerinnen und Sänger aus 35 Nationen zusammen. Er eröffnet seinen Mitgliedern neue Horizonte und gibt ihnen Gelegenheit, gemeinsam an Stücken für Konzerte zu üben, die das ganze Jahr über stattfinden. Das Programm EchangeChoeurs unterstützt nationale Austauschprojekte zwischen Jugendchören, die für ein Konzert zusammenfinden. Seit der Lancierung des Programms im September letzten Jahres wurden in der Schweiz bereits fünf Projekte auf die Beine gestellt. Im Rahmen eines der unterstützten Projekte, «Swiss Songbridge», treffen drei Chöre aus der Deutschschweiz, der französischen Schweiz und der romanischen Schweiz aufeinander. Das Projekt bietet den jungen Sängerinnen und Sängern eine wunderbare musikalische und kulturelle Erfahrung.

Lesen Sie den Artikel in der Schweizer Musikzeitung.

Bild: Daniel Nussbaumer