Genf war diesjähriger Austragungsort der grössten europäischen Konferenz im Bereich der tertiären Bildung, EAIE. Das Team Tertiärstufe war mit eigenen Beiträgen vor Ort.

An den EAIE Poster Sessions präsentierte das Team Tertiärstufe Vertreterinnen und Vertretern von europäischen und weltweiten Hochschulinstitutionen und Organisationen die Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit Schweizer Partnerinstitutionen. Während das Swiss-European Mobility Programme SEMP Austausche von Studierenden, Dozierenden und weiteren Hochschulangestellten fördert, finanzieren das Schweizer Programm für Erasmus+ und das Internationale Programm 2018-2020 innovative Projekte als Strategische Partnerschaften, Weltweite Intensivprogramme oder andere Formen der Kooperation. Viele interessierte Personen besuchten die Sessions.

Die jährliche EAIE ist die grösste Konferenz und Ausstellung im Bereich der tertiären Bildung. Mehr als 5700 Vertreterinnen und Vertreter der Branche aus 95 Ländern waren in Genf anwesend um Expertise auszutauschen, das Netzwerk zu vergrössern und sich zur Internationalisierung der Tertiärstufe zu informieren. Die EAIE wird 2019 in Helsinki zu Gast sein.