Zum elften Mal in Folge lädt der Sprachenwettbewerb Linguissimo die 16- bis 21-jährigen Jugendlichen und die Klassen der Sekundarstufe II ein, sich durch das Schreiben über die Sprachgrenzen hinaus auszutauschen. Mit mehrsprachigen schriftlichen und multimedialen Beiträgen schaffen die Teilnehmenden einen Reiseführer der Schweiz von Jugendlichen für Jugendliche. Die besten Beiträge werden belohnt:

  • Teilnahme am zweitägigen Finale in Freiburg
  • Eine Reise in eine europäische Metropole für die Gewinner des Finales
  • Für alle teilnehmenden Schulklassen: Verlosung eines Preises von 500.- CHF für die Klassenkasse

Mit Hilfe der neuen interaktiven Schweizer Karte auf der Webseite www.linguissimo.ch können die Teilnehmenden Texte und Bilder (Fotos, Videos usw.) zu Schweizer Orten teilen, die ihnen wichtig sind. Dabei ist alles erlaubt: Fiktion, Beschreibung, Poesie, Rap, Theaterszenen… Die Teilnehmenden müssen nur auf der Wettbewerbsseite ihre Beiträge via Geolokalisierung mit dem entsprechenden Ort verbinden und mit einem kurzen Selbstporträt in einer anderen Landessprache ergänzen.
Die Autorinnen und Autoren der 30 originellsten Beiträge werden ans Finale eingeladen, wo sie auf professionelle Texterinnen und Texter treffen, die ihnen zeigen, wie ein Liedtext geschrieben wird. Das Finale setzt den Schwerpunkt auf die Begegnung und den Sprachenaustausch: Die Teilnehmenden verfassen zusammen mit einer/einem Jugendlichen einer anderen Sprachregion zu zweit einen Text. Die drei besten zweisprachigen Tandems gewinnen eine gemeinsame Reise in eine europäische Metropole.
Die interaktive Seite richtet sich auch an Junge und weniger Junge, die eine Schweiz abseits der ausgetretenen Pfade entdecken wollen, einmalige Orte mit untypischen Beschreibungen durch die Schweizer Jugend.
Linguissimo wird seit 2008 vom Forum Helveticum, der Organisation für sprachkulturelles Verständnis in der Schweiz, und seinen Partnern organisiert. Anmeldeschluss ist der 31. Januar 2018. Die Informationen zur Teilnahme sowie Tipps für Lehrerinnen und Lehrer sind auf der Webseite www.linguissimo.ch in allen vier Landessprachen zu finden.