Eine gute Idee, falls Sie bald einen Klassenaustausch organisieren: Verbringen Sie einen lehrreichen Halbtag im Alimentarium in Vevey, der ganz im Zeichen des Dialogs steht.


Essen ist ein ausgezeichnetes Thema, um das Eis zwischen Schülerinnen und Schülern mit unterschiedlichem sprachlichem und kulturellem Hintergrund zu brechen. Es ist bereits bekannt, dass das Alimentarium Unterrichtsmaterial für Lehrpersonen bereitstellt, die mit ihrer Klasse das Museum für Ernährung besuchen. Doch seit diesem Frühling hat das Alimentarium ein neues Angebot, das sich besonders für den Klassenaustausch eignet.

Das neue Angebot verfolgt folgende Ziele:

  • Aufzeigen der drei grundlegenden Dimensionen der Ernährung. Dies sind: Die physiologische Dimension (Essen ist Treibstoff für unseren Organismus, stärkt uns und ist nötig für unser Wachstum), die psychologische Dimension (Essen macht Freude und st ein Genuss für die Sinne) und die soziologische Dimension (Essen schafft Zugehörigkeit und Identifikation).
  • Das Programm möchte nicht nur die ernährungsbezogenen Gemeinsamkeiten zwischen Deutsch- und Westschweizern aufzeigen, sondern zugleich die Unterschiede – so haben Romands etwa lieber braune Eier, während Deutschschweizer lieber weisse Eier mögen.

Das Angebot umfasst:

  • Eintritt ins Museum        
  • Zweisprachige, von einer Fachperson des Alimentariums moderierte Diskussion zur Bedeutung des Essens und seiner Herausforderungen
  • Geführter, zweisprachiger Rundgang durch die drei Ausstellungsbereiche des Alimentariums
  • Austausch über die Ausstellung und über das Thema im Allgemeinen
  • Degustation von hausgemachtem Sirup
  • Pädagogisches Dossier für die Lehrpersonen auf Deutsch und Französisch

Je nach Jahreszeit besteht die Möglichkeit, im Garten zu picknicken oder eine Mahlzeit im Restaurant zu reservieren.

Sie möchten Ihre Klasse anmelden? Nichts einfacher als das! Schicken Sie eine E-Mail an reservation@alimentarium.org

Movetia unterstützt den nationalen Klassenaustausch mit Pauschalbeiträgen.

Zielpublikum: Sekundarstufe I (ab 10 Jahren) und Sekundarstufe II
Teilnehmerzahl: zwei Klassen und ihre Begleitpersonen
Besuchszeit: Vormittags oder nachmittags, je nach Wunsch der Lehrpersonen
Dauer: 1 1/2 bis 2 Stunden
Sprachen: Deutsch und Französisch
Preis: Pauschalpreis für 2 Klassen (40 Schüler/innen): 400 CHF (Begleitpersonen gratis)