Das Movetia-Team wagt sich in die winterlich-kalte Aare und schliesst das Jahr 2018 erfrischt und gestärkt ab. Wir freuen uns auf ein aussichtsreiches neues Jahr mit Ihnen!

Es war ein kalter, grauer Dienstagmittag in Solothurn. Ab und zu landeten ein paar Schneeflöckchen auf den Jacken und Mützen der Movetia-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Gemeinsam haben wir das warme Büro verlassen und gingen in Richtung der nebelverhangenen Aare. Elf mutige Movetia-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben die Badekleidung bereits unter den dicken Jacken angezogen und sind ins kalte Nass der Aare gesprungen, um der aufkommenden winterlichen Trübe den Garaus zu machen und angeregt und munter ins neue Jahr zu starten. Die anderen, die die frostig-klare Aare lieber aus der Ferne betrachten, haben die Schwimmer kräftig mit Anfeuern, Handtuchhalten und «Tee-in-die-Hand-drücken» vom Ufer aus unterstützt. Um gegen die aufkommende Gänsehaut und die klappernden Zähne nach dem frostigen Erlebnis anzukämpfen, waren wärmende Getränken und dampfende Suppen für unser Team bereitgestellt.

Während diesem Beisammensein liessen wir das Jahr in Revue passieren. Movetia hat ein erfolgreiches 2018 hinter sich: Neue Förderprogramme wie das internationale Pilotprogramm als auch die Plattform match&move wurden lanciert, Events wie die SwissSkills, die EAIE und die Swissdidac waren ein voller Erfolg und die erste Konferenz zu Austausch und Mobilität fand vor vollen Rängen statt. Zudem haben wir die ersten Zwischenergebnisse der ZHAW über Austausch und Mobilität erhalten. Nach dem Call am 3. Dezember für europäische und internationale Projekte erwarten wir nun zahlreiche innovative und kreative Projektanträge und freuen uns auf ein spannendes und ebenso erfrischendes 2019 wie wir das alte Jahr abschliessen. Trauen auch Sie sich aus der Komfortzone und wagen Sie ein Austauschprojekt!

Wir wünschen Ihnen frohe Festtage und ein inspiriertes neues Jahr!