Movetia vermittelt Schweizer Studierende, Studienabgängerinnen und –abgänger und junge Lehrpersonen an Schulen in Europa. Auch Lehrpersonen mit ersten Berufserfahrungen von bis zu maximal drei Jahren sind zugelassen.


Ein Aufenthalt als Sprachassistentin oder Sprachassistent ist der ideale Weg, um Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern und Erfahrungen als Lehrperson zu sammeln. Sprachassistent/innen unterrichten ihre Muttersprache und sensibilisieren die Schülerinnen und Schüler für ihre Kultur. Gleichzeitig tauchen sie in die Sprache und Kultur des Gastlandes ein – und können diese später als Lehrperson in der Schweiz wiederum den Schülerinnen und Schülern vermitteln. Ein Auslandaufenthalt ist damit ein grosses Plus fürs Unterrichten und für den Lebenslauf!

Die Bewerberinnen und Bewerber müssen französischer, deutscher oder italienischer Muttersprache sein und mindestens vier Studiensemester an einer Universität, Fachhochschule oder Pädagogischen Hochschule vorweisen können. Ein Aufenthalt dauert zwischen sechs und neun Monaten. Für das Schuljahr 2019/2020 hat es noch freie Plätze für Frankreich, Belgien, Deutschland und Österreich.

Weitere Informationen wie Anmeldeverfahren und Anmeldefristen finden Sie hier.

Erfahren Sie auch mehr über die Wirkung eines Auslandaufenthalts.

Für Fragen steht Ihnen Frau Edith Funicello zur Verfügung.