Zwei Jungs haben ihre Eltern am diesjährigen Zukunftstag zu Movetia ins Büro begleitet. Sie haben das neue Programm Austausch & Wissenschaft studiert, bei der Vorbereitung der Jahresveranstaltung Jugend mitgeholfen, an einer IT-Sitzung teilgenommen – und die Movetia-Schokolade getestet. 

Wir haben ein Experiment gemacht: Strom aus der Zitrone. Dafür benötigt man: Zwei Zitronen, Kupferdraht, zwei verzinkte Nägel, eine kleine rote Leuchtdiode LED (z.B. vom Modellbau oder Elektronikgeschäft).

Anleitung

  • Stecke in jede Zitrone einen Nagel und einen Kupferdraht
  • Verbinde die beiden Zitronen, indem du den Kupferdraht der ersten Zitrone um den Nagel der zweiten wickelst. Der Kupferdraht in der zweiten Zitrone muss lang genug sein, dass du sein Ende neben den Nagel in der ersten Zitrone halten kannst.
  • Berühre nun mit einem "Draht-Bein" der Leuchtdiode den Nagel und mit dem anderen den Kupferdraht. Pass aber auf, dass sich Kupferdraht und Nagel nicht direkt berühren, sonst gibt es einen Kurzschluss!

Leider hat es nicht geklappt, wahrscheinlich weil der Kupferdraht etwas oxydiert war. Wir versuchen es zu Hause nochmal, mit einem neuen Draht.

Anleitungen zum gemeinsamen Experimentieren

Die Anleitung zum Experiment ist von Simply Science, Projektpartner des Programms Austausch & Wissenschaft. Das Programm bringt zwei Klassen aus verschiedenen Sprachregionen zusammen, die in sprachgemischten Tandems wissenschaftliche Themen bearbeiten.