Wer kann einen Förderantrag bei Movetia einreichen?

Anträge für Fördermittel können nur Schweizer Hochschulen oder Höhere Fachschulen einreichen, die in einem Antrag für Erasmus+ Fördermittel für eine «Europäische Universität» eingebunden sind.

Was kann bei Movetia beantragt werden?

Förderfähig sind grundsätzlich Personal- und Sachkosten, die direkt mit dem Projekt verbunden sind, da sie für die Durchführung der Projektaktivitäten erforderlich sind. Sie müssen jedoch angemessen sein und in engem Zusammenhang mit dem Projekt stehen.

Gesprochen werden Mittel, die verhältnismässig zum gesamten Erasmus+-Projekt und zur Rolle der Schweizer Institution im Projekt sind.

Können die Mittel von Movetia 100% der Kosten der Schweizer Institution decken?

Nein. Es können maximal 60% der förderfähigen Kosten gedeckt werden. Mindestens 40% der Kosten muss über Eigenmittel oder weitere Drittmittel gedeckt werden.

Welche Unterlagen sind einzureichen?

Nebst dem Antragsformular müssen beim Schweizer Antrag folgende Dokumente eingereicht werden:

  • Schriftliche Bestätigung der Projektkoordination, dass die Schweizer Institution ins Erasmus+ -Projekt eingebunden ist und Beschrieb, was ihre Rolle im innerhalb der Europäischen Universität ist;
  • Aktivitätenplan der Schweizer Institution und (falls vorhanden) Aktivitätenplan des Erasmus+-Projekts;
  • Kopie des kompletten eingereichten Antrags auf europäischer Ebene (falls vorhanden);
  • Formular «Kontoangaben»

Auf europäischer Ebene:

  • Rolle und Aktivitäten der Schweizer Partner müssen klar im Erasmus+ Antrag ausgewiesen sein;
  • Der Antrag kann nur durch die europäische Projektleitung eingereicht werden.

Wie wird über eine Schweizer Förderung entschieden?

Übersteigen die beantragten Beiträge die verfügbaren Mittel, so werden die Gesuche gemäss den folgenden Kriterien in der nachstehenden Reihenfolge berücksichtigt:

  1. Beitrag zur Weiterentwicklung des Schweizer Bildungssystems und seiner Akteure im internationalen Kontext;
  2. Nutzen für die spezifischen Bedürfnisse des Hochschulbereichs;
  3. Grad der Kommerzialisierung der Hochschule oder Höheren Fachschule, wobei nichtkommerzielle Institutionen und Organisationen priorisiert werden.

Wie ist die Timeline für den Schweizer Antrag?

  • 06.03.2022: Erste Schweizer Antragsfrist (falls eine Rückmeldung vor Erasmus+-Frist erwünscht ist)
    Kommunikation der Ergebnisse: 15.03.2022 (voraussichtlich)
  • 22.03.2022: Antragsfrist Erasmus+
    05.04.2022: Zweite Schweizer Antragsfrist (falls nicht früher eingereicht)
  • Kommunikation der Erasmus+ Ergebnisse: 27.07.2022 (voraussichtlich)
  • August bis Dezember 2022: Kontakt und Vertragsausstellung Movetia mit Schweizer Institutionen (ev. nach zusätzlichen Abklärungen und Revision des Antrags)

Was tun, wenn es Unklarheiten gibt?

Movetia bietet volle Unterstützung bei der Bewerbung und Antragstellung. Für weitere Auskünfte für den Schweizer Antrag: highereducation@movetia.ch.