Was gibt es nach Projektstart zu beachten?

Der Fördervertrag zwischen Projektträger/innen und Movetia regelt alle wichtigen Bedingungen für die Umsetzung eines Projekts. 
Integraler Bestandteil des Fördervertrages ist auch der Leitfaden, der detailliert zur Organisation und Durchführung der Mobilitäten informiert und des Weiteren die Beziehungen zwischen Projektträger/innen und seinen/ihren Partnerinstitutionen, aufnehmender Schule und Studierenden als Endbegünstigte, beschreibt. 
Zudem steht die Agentur während der Vertragslaufzeit jederzeit für Fragen und Beratungen zur Verfügung.

Welche Schritte sind vor Beginn eines Praktikums zu unternehmen?

Der Kontakt zwischen den beteiligten Institutionen und den aufnehmenden Schulen, sollte möglichst früh etabliert werden, um Zeitpunkt der Mobilität, aufnehmende Lehrpersonen, Betreuung der Studierenden, Verlauf Praktika, etc. zu bestimmen.
Vor Praktikumsbeginn ist die Mobilitätsvereinbarung auszufüllen und von entsendender Institution, Praktikant/in und aufnehmender Schule zu unterzeichnen. 
Studierende, die ein Praktikum vor sich haben, treten ebenfalls möglichst frühzeitig in Kontakt mit der aufnehmenden Schule bzw. ihrer Betreuungsperson. In Zusammenarbeit mit der Heiminstitution oder der Gastschule organisieren sie Transfer und Unterkunft und bereiten sich fachlich auf den Austausch vor.

Allfällige Special Needs-Beiträge müssen ebenfalls vor Beginn der Mobilität bei Movetia beantragt werden. 

Was geschieht, wenn sich im Projekt etwas ändert?

Wenn es zu Änderungen kommt, sollten die Projektträger/innen Movetia umgehend informieren. Bei bestimmten Änderungen bedarf es einer Vertragsänderung. 
Wird eine Mobilität abgebrochen, entscheidet Movetia über eine allfällige Anpassung oder Rückforderung des Zuschusses. Zudem muss der Abbruch im Schlussbericht vermerkt werden.

Wie erfolgt die Berichterstattung?

Ein Mobilitätsprojekt wird am Ende der Projektlaufzeit mit einem Schlussbericht dokumentiert. Dieser ist 60 Tage nach Projekteende bei Movetia einzureichen. 
Die dazugehörigen Dokumente werden rechtzeitig von Movetia zur Verfügung gestellt. Für alle Berichte müssen die Formulare des entsprechenden Projektaufrufs (Jahr, in dem der Antrag gestellt wurde) verwendet werden.  
Die Erfahrungsberichte der Praktikanten/innen werden gemeinsam mit dem Schlussbericht der Projektträger/innen an Movetia übergeben. 

Was gilt es bei der Promotion zum Programm und bei der Verbreitung von Projektresultaten zu beachten?

Um die Sichtbarkeit des Programms zu gewährleisten, muss bei Veröffentlichungen im Zusammenhang mit dem Projekt auf die finanzielle Unterstützung von Movetia hingewiesen werden. Dazu muss das Logo von Movetia verwendet werden. Dieses steht Ihnen hier zur Verfügung.