Vom Local Expert zum Global Player: Innovative Institutionen können ihre Lernenden, Lehrabgänger/innen, Berufsbildungsverantwortliche oder ihr Lehrpersonal mit einem Auslandaufenthalt in Europa gezielt fördern – sprachlich, fachlich, kulturell, sozial. 

Für international vernetzte und innovative Institutionen

Bei einem berufsbezogenen Aufenthalt in einem europäischen Gastbetrieb können Lernende, Lehrabgänger/innen, Berufsbildungsverantwortliche und Lehrpersonal wertvolle Erfahrungen sammeln und internationales Flair erleben. Ausbildende Unternehmen, Verbände, Berufsschulen und andere berufsbildungsnahe Organisationen profitieren von den sprachlichen, beruflichen, kulturellen und sozialen Fähigkeiten, die ihre Lernenden und Fachleute im Ausland erworben haben. Beide Seiten können so an einer zeitgemässen Berufsbildung mitwirken. 

Wer kann teilnehmen?

  • Lernende und Lehrabgänger/innen können Berufspraktika in einem europäischen Gastbetrieb absolvieren. 
    Lehrabgänger/innen: Praktikumsbeginn innerhalb eines Jahres nach Lehrabschluss.
    Die Aufenthaltsdauer beträgt 2 Wochen bis 12 Monate (max. 360 Tage)     
  • Berufsbildungsverantwortliche und das Lehrpersonal können einen Austausch über Aus- und Weiterbildungsfragen, Netzwerkarbeit, Projektentwicklung oder Job Shadowing absolvieren. Die Aufenthaltsdauer beträgt 2 Tage bis 2 Monate. Weiterbildungskurse sind von einer Förderung ausgeschlossen. 

Wer kann einen Antrag einreichen?

Mobilitätsprojekte von Unternehmen, Verbänden, Berufsschulen, Berufs- und Fachmittelschulen, kantonalen Ämtern und Gemeinden oder anderen berufsbildungsnahen Organisationen (öffentlich oder privat) werden von Movetia finanziell unterstützt. Institutionen können einzeln oder als Konsortium einen Antrag stellen. Einzelpersonen sind nicht antragsberechtigt. 

Welche Unterstützung bietet Movetia?

Movetia fördert Projekte in der europäischen Berufsbildung finanziell. Wir verstehen uns als Partner und unterstützen die Institutionen gerne bei Fragen von der Projektidee bis zum Abschluss.

Wo finde ich weiterführende Informationen?

  • Institutionen mit einer Projektidee, erfahren hier, wie Fördermittel beantragt werden können und welche Termine und Formalitäten zu berücksichtigen sind. 
  • Institutionen mit laufenden Projekten finden hier Informationen zur Projektdurchführung.

Projektaufruf

Frist: 05. März 2018

Dokumente

Kontakt

berufsbildung@movetia.ch
+41 32 462 00 50