Strategische Partnerschaften fördern auf europäischer Ebene die Zusammenarbeit zwischen Einrichtungen mit Bezug zur Erwachsenenbildung, um den Austausch von bewährten Verfahren zu ermöglichen und die Qualität der Erwachsenenbildung zu verbessern.

Ziele

Strategische Partnerschaften fördern auf europäischer Ebene die Zusammenarbeit zwischen Einrichtungen mit Bezug zur Erwachsenenbildung, um den Austausch von bewährten Verfahren zu ermöglichen und die Qualität der Erwachsenenbildung zu verbessern.

Mögliche Partnerschaftstypen

Infoblatt zu Strategischen Partnerschaften

  1. Austausch guter Praxis: Austausch von Verfahren und Methoden sowie Aufbau und Stärkung von internationalen Netzwerken
  2. Unterstützung von Innovation: Entwicklung innovativer Konzepte und Materialien sowie deren Verbreitung an ein entsprechendes Zielpublikum

Bitte konsultieren Sie den Programmleitfaden Erasmus+ für zusätzliche Informationen sowie Details zu den Förderkriterien.

Teilnahme

Schweizer Institutionen haben zwei Möglichkeiten, an Strategischen Partnerschaften teilzunehmen:

  • als offizieller Partner im Rahmen des EU-Programms Erasmus+
  • als sogenannter assoziierter Partner im Rahmen des Schweizer Programms zu Erasmus+

Bitte lesen Sie das Infoblatt Strategische Partnerschaften der Erwachsenenbildung um nähere Informationen zu den beiden Teilnahmemöglichkeiten zu erhalten.

Förderbeiträge

Die Förderung Strategischer Partnerschaften basiert in der Regel auf Pauschalen für festgelegte Subventionskategorien. Die Höhe der Subvention hängt von der Projektdauer, den geplanten Aktivitäten und dem Projekttyp ab.
Bei einer Teilnahme als assoziierter Schweizer Partner im Rahmen des Schweizer Programms zu Erasmus+ spricht Movetia die Schweizer Subvention. Die genauen Förderbeiträge entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: 

Zuschüsse 2018

Antragsstellung als assoziierter Partner im Rahmen des Schweizer Programms zu Erasmus+

  1. Bitte prüfen Sie, ob Ihr Projekt einen Beitrag zur Erreichung der bildungspolitischen Ziele von Bund und Kantonen leistet. Als Grundlage dienen die Bildungspolitische Ziele und das Weiterbildungsgesetz.
  2. Bitte beachten Sie zudem die Ausschlusskriterien.
  3. Bitte füllen Sie das Antragsformular aus.
  4. Bitte reichen Sie den vom legalen Vertreter/der legalen Vertreterin unterschriebenen Antrag mit den notwendigen Anhängen per E-Mail fristgerecht bei Movetia ein.

Suche von europäischen Partnereinrichtungen

Folgende Seiten können bei der Suche nach geeigneten Partnereinrichtungen hilfreich sein:

Projektaufruf

Frist: Voraussichtlich Frühjahr 2019

Kontakt

E-Mail
+41 32 462 00 50

Newsletter Austausch und Mobilität in der Erwachsenenbildung abonnieren 

Movetia informiert vier Mal pro Jahr zu aktuellen Themen rund um Austausch und Mobilität im Bereich der Erwachsenenbildung. Sie erhalten Berichte aus Projekten, Neuigkeiten von Movetia und Hinweise auf Veranstaltungen, Seminare und aktuelle Debatten in der Schweiz und in Europa.

Schreiben Sie sich hier für den Newsletter ein ("Erwachsenenbildung" ankreuzen).