Schulen und Einrichtungen mit Bezug zur Schulbildung profitieren vom Austausch und der Zusammenarbeit mit europäischen Partnern

Kooperationsprojekte für Schulen in Europa: Für mehr Qualität, Innovation, Aufgeschlossenheit

Kooperationsprojekte von Schulen und Einrichtungen zur Schulbildung tragen zur Umsetzung der bildungspolitischen Ziele von Bund und Kantonen bei (z. B. die kantonalen Lehrpläne). Zudem dienen sie der Qualitätsentwicklung und der Innovationsförderung in der Schulbildung sowie dem Aufbau und der Stärkung von internationalen Netzwerken. Nicht zuletzt helfen solche Kooperationen, die Aufgeschlossenheit gegenüber gesellschaftlicher, sprachlicher und kultureller Vielfalt in Europa zu stärken.

Welche Typen von Kooperationsprojekten werden unterstützt?

1. Strategische Partnerschaften

Kooperation zwischen Bildungsinstitutionen aus mindestens drei verschiedenen europäischen Partnerländern (+ einer Schweizer Partner-Institution) 

Zwei Arten werden unterstützt:

  • Zum Austausch guter Praxis sowie Aufbau und Stärkung von internationalen Netzwerken
  • Zur Unterstützung von Innovation: Entwicklung innovativer Konzepte und Materialien sowie deren Verbreitung an ein entsprechendes Zielpublikum

2. Schulpartnerschaften

Kooperation zwischen mindestens zwei europäischen Schulen (+ einer Schweizer Schule) zur gemeinsamen Projektarbeit und gegenseitigem Besuch.

Wie lange dauern die Kooperationen?

1. Strategische Partnerschaften: 12 bis 36 Monate

2. Schulpartnerschaften: 2 Jahre (mit Ausnahme für Projekt mit Langzeit-Mobilitäten für Schüler)

Geförderte Projekte können zwischen dem 1. September und dem 31. Dezember des Antragsjahres starten.

Wer kann teilnehmen?

1. Strategische Partnerschaften: Einrichtungen mit Bezug zur schulischen Bildung (z.B. Schulen, Pädagogische Hochschulen, Sonderschulen …)

2. Schulpartnerschaften: Schulen (Kindergarten bis Sek II)

Wie werden Projekte finanziell unterstützt?

Die Förderung von Kooperationsprojekten basiert in der Regel auf Pauschalen für festgelegte Budgetposten. Die Höhe der Subvention hängt von der Projektdauer, den geplanten Aktivitäten und dem Projekttyp ab.

Movetia unterstützt nur die assoziierte Teilnahme von Schweizer Partnerinstitutionen an einem von Erasmus+ geförderten Projekt.

Zuschüsse Strategische Partnerschaften
Zuschüsse Schulpartnerschaften

Projektaufruf 2018

Schweizer Antragsfrist: 28. März 2018

Europäische Antragsfrist: 21. März 2018

Weitere Informationen

Kontakt

E-Mail
+41 32 462 00 50