2. Juni 2022 von 10.00-17.30 Uhr

Wie fördern Berufsschulen in Europa unternehmerisches Denken und Handeln ihrer Absolventinnen und Absolventen? Am Entrepreneurship Summit lernen Sie verschiedene Ansätze kennen, vernetzen sich mit Gleichgesinnten und entwickeln Ideen für internationale Zusammenarbeit im Bereich «entrepreneurship education».


Zielgruppen

  • Leitungspersonen von Berufsfachschulen und Höheren Fachschulen
  • Lehrpersonen der Berufsbildung
  • Mitarbeitende lokaler, regionaler oder nationaler Behörden, die für Berufsbildung verantwortlich sind (Schweiz: Vertreter/innen von Bund und Kantonen)
  • Vertreter/innen von Berufsverbänden und Berufsbildungsnetzwerken (Schweiz: z.B. OdAs) 
  • Personen, welche die internationale Zusammenarbeit im Bereich der Berufsbildung fördern, …

…aus der Schweiz, Europa und darüber hinaus.

Was erwartet Sie?

  • Diverse Key Note Referate aus Bildung und Wirtschaft 
  • Schweizer und internationale Praxisbeispiele und -projekte
  • Verschiedene Breakout Sessions: Diskussionsrunden mit Fachexpertinnen und -experten
  • Einblick in das Wettbewerbsprogramm des «Youth Start Award»
  • Networking, Erfahrungsaustausch, neue Kontakte und Einblicke

Wann: 2. Juni 2022 von 10.00-17.30 Uhr
Wo: Hotel Olten, Olten, Schweiz
Sprache: Deutsch, Französisch und Englisch

Bei Fragen steht Ihnen Movetia sehr gerne zur Verfügung!

Hier können Sie sich anmelden (Anmeldeschluss 26.05.2022)

Anmeldung beim Youth Start Award

Der Entrepreneurship Summit vom 2. Juni ist ein Vor-Event des Youth Start European Entrepreneurship Award (YSA), der am 3. und 4. Juni in Olten stattfindet. Wettbewerbsteams melden sich hier an.

Nehmen Sie nicht mit einem Wettbewerbsteam oder als Jurymitglied am YSA teil, aber wollen sich als Gast inspirieren lassen, was Schülerinnen und Schüler aus Europa während ihrer Entrepreneurship-Kurse entwickelt haben? Dann melden Sie sich für das gemeinsame Abendprogramm nach dem Entrepreneurship Summit an (via obenstehendes Anmeldeformular).

Breakout-Sessions

A) Finanzierungsmöglichkeiten für internationale Zusammenarbeit
Yvonne Jänchen, Programmkoordinatorin Berufsbildung, Movetia
Sprache: Deutsch oder Französisch abhängig von der Teilnehmerzusammensetzung 
"Entrepreneurial Learning" ist ein Thema der Stunde in ganz Europa. Um Expertinnen und Experten zusammenzubringen und Synergien zu nutzen, macht es darum Sinn, über die Landesgrenzen hinaus zusammenzuarbeiten. Movetia - die Schweizer Agentur für Austausch und Mobilität - fördert diese europäische und weltweite Zusammenarbeit. Erfahren Sie, wie Movetia Sie mit ihren Förderprogrammen unterstützen kann und tauschen Sie sich mit Kolleginnen und Kollegen zur internationalen Zusammenarbeit aus.

B) Das Schweizerische Entrepreneurship Programm «myidea»: Zukunftskompetenzen von Berufslernenden stärken
Aline Baumann, ABU-Expertin, Berufsfachschullehrerin am BBZ Olten und Susan Müller, Professorin für Entrepreneurship, Berner Fachhochschule, Sven Ripsas, HWR Berlin / NFTE Deutschland
Sprache: Deutsch oder Englisch abhängig von der Teilnehmerzusammensetzung
Die Teilnehmenden erhalten Einblicke in Ziele, Aufbau, Inhalte und Lernmaterialien des Programms «myidea». Zudem werden Geschäftsideen vorgestellt, die im Rahmen des Programms von den Lernenden entwickelt wurden.

C) Youth Start European Network and the Entrepreneurship Award
Valentin Mayerhofer, Managing Director, IFTE
Language: English
By looking beyond borders, we want to show which approaches to entrepreneurship education exist in Europe. With the Youth Start Network and the Youth Start European Entrepreneurship Award we present an international initiative that strengthens a European culture that celebrates common successes instead of focusing on mistakes.

D) Initiatives for entrepreneurship: Techpreneurs, YoungPreneur, Unternehmerhaus libs
Gebert Rüf Stiftung, various speakers
Language: English

  • TechpreneursLars Diener-Kimmich, LUDENSFABER
    We are bringing together 2 worlds in this project that normally rarely meet but share a common and currently untapped innovation potential: vocational education and training and the university-based start-up sector. We are testing 2 modules in rapid prototyping mode at now 4 schools. In the meantime, more than 300 VET students are guided by professional startup coaches in the first module and then present their own elevator pitch after working together in teams on a startup idea and learning design thinking in concrete exercises. Subsequently, in the second module, the teams are challenged by challenges. With a lot of freedom and supported by the start-up coaches, they solve real entrepreneurial problems from partner companies.
  • Unternehmer Campus – YoungPreneur, Fabienne Hürlimann, Gewerbeverband Basel-Stadt  
    The YoungPreneur promotion programme aims to teach learners important cross-vocational skills that are required in the labour market but are not sufficiently trained or not trained at all during vocational training due to fixed structures. 
    They are encouraged to think and act in a self-determined, sustainable, creative and responsible manner through a broad didactically supported approach.

  • Unternehmerhaus libs, Christian Villiger, libs
    libs trainees are encouraged for entrepreneurial thinking and action. By learning these skills, they are inspired to keep looking for new, more efficient and innovative solutions and to validate ideas in a customer-centric and profit-oriented way, as well as to build new products in an agile way. New learners benefit from additional training in the area of entrepreneurial methods and processes as an intrapreneur and from the support in developing their own business ideas as an entrepreneur.

Programm

Tagungssprachen: Deutsch, Französisch und Englisch
Anmeldung (Anmeldeschluss 26.05.2022)

09.30

Willkommenskaffee

10.00

Eröffnung
Olivier Tschopp, Direktor Movetia | FR (Slides DE)
Georg Berger, Direktor des Berufsbildungszentrums Olten, Projektträger der Initiative «Unternehmerisches Denken und Handeln an Berufsfachschulen der Schweiz» (UDH) | DE (Slides FR)

10.15

«Entrepreneurship – eine Zukunftskompetenz: Nationale und internationale Perspektiven»

Swiss vocational education for the world | EN
Samuel Notz, Geschäftsführer, Global Swiss Learning

Pourquoi l'échange, la mobilité et la coopération ? | FR
José Oberson Mau, Bereichsleiter Berufsbildung, Jugendarbeit und Erwachsenenbildung

Entrepreneurial Learning as a development process for individuals and organizations | EN
Experiences based on Youth Start program research, curriculum development in UNIDO projects, the e.e.si entrepreneurship school approach and the UNESCO-UNEVOC approach "Entrepreneurial learning for TVET institutions".
Johannes Linder, Professor, Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems und Gründer, Initiative for Teaching Entrepreneurship, Österreich

Science Entrepreneurship | DE
Marco Vencato, stv. Direktor, Gebert Rüf Stiftung

UDH und Zukunftskompetenzen | DE
Manfred Pfiffner, Professor, Pädagogische Hochschule Zürich, Schweiz

11.50

Podiumsdiskussion «Strenghtening entrepreneurship – why and how? » | EN
mit Johannes LindnerManfred PfiffnerMarco VencatoSamuel NotzKatharina Kiss und José Oberson Mau

12.30

Mittagessen, Matching-Event & Ausstellung Business Ideas
13.00-13.45: Matching-Event (Movetia)

14.00

Breakout-Sessions | DE, FR & EN
14.00-14.40: Runde 1
14.50-15.30: Runde 2

A) Finanzierungsmöglichkeiten für internationale Zusammenarbeit (Movetia) | DE, FR (abhängig von Teilnehmenden)
B) The Swiss entrepreneurship program «myidea»: Strengthening future competences of vocational school students | DE, EN (abhängig von Teilnehmenden) 
C) Youth Start European Network and the Entrepreneurship Award | EN
D) Initiatives for entrepreneurship: Techpreneurs, YoungPreneur, Unternehmerhaus libs (Gebert Rüf Stiftung) | EN
15.30 Kaffeepause

16.00

Präsentationen aus dem «Youth Start Award» in Wien | EN

16.30

Entrepreneurial Learning: Gradia’s Entrepreneurship Learning Model | EN
Rea Tuominen, Spezialistin Internationales, GRADIA Jyväskylä Educational Consortium, Finnland

16.50

Call to action | DE, FR & EN
UDH und Movetia

17.00

The joys and sorrows of being an entrepreneur | EN
David Pröschel, Gründer, DDP-Innovation. DDP-Innovation is currently developing the "Alpentesla", an all-terrain multi-purpose vehicle. In October, he and his team are heading toward South America: they want to beat the current altitude world record for vehicles by reaching the summit of Ojos del Salado at 6893 meters. Completely solar powered. David will give insights on his exciting entrepreneurial journey.

17.25

Abschluss | DE, FR & EN

Olivier Tschopp, Direktor Movetia 
Georg Berger, Direktor des Berufsbildungszentrums Olten, Projektträger der Initiative «Unternehmerisches Denken und Handeln an Berufsfachschulen der Schweiz»

17.30

Ende

18.00

Abendessen des Youth Start Award

Moderation

Rolf Schmid, Geschäftsführer, Wirtschaftsförderung Region Olten

Kontakt

Julia Grünenfelder
+41 32 462 00 87