Der Ferienaustausch bietet 11- bis 18-jährigen Jugendlichen die Möglichkeit, eine bis zwei Wochen lang in einer Familie in einer anderen Sprachregion der Schweiz zu leben. Anschliessend empfangen sie ihre Austauschpartnerin/ihren Austauschpartner in der eigenen Familie. Die angemeldeten Personen werden mit einem/einer Austauschpartner/in der gewünschten Sprachregion vermittelt. Die Jugendlichen verbringen die Zeit gemeinsam nacheinander in beiden Familien.

Eine Sprache vor Ort lernen – kostenlos

Ein Ferienaustausch bedeutet, die Sprache in authentischen Situationen zu sprechen, die man in der Schule erlernt hat. Es heisst aber auch: In das Leben einer Schweizer Gastregion einzutauchen und andere Gewohnheiten kennen zu lernen. Während einer bis zwei Wochen, haben 11- bis 18-jährige Jugendliche die Möglichkeit in  einer Familie in einer anderen Sprachregion der Schweiz zu leben. Anschliessend empfangen sie ihre Austauschpartnerin oder ihren Austauschpartner in der eigenen Familie. Den angemeldeten Personen wird eine Partnerschaft in der gewünschten Sprachregion vermittelt.

Wer kann teilnehmen?

Teilnahmeberechtigt sind alle in der Schweiz wohnhaften Familien. Zum Zeitpunkt des ersten Austauschteils müssen die Austauschpartner/innen zwischen 11 bis 18 Jahre alt sein. Die Eltern verpflichten sich, während der vereinbarten Zeit den Austauschpartner oder -partnerin bei sich aufzunehmen. Die beiden Austauschpartner besuchen sich gegenseitig für die vereinbarte Zeit in ihren Familien.

Wie kann ich mich anmelden?

Interessierte legen auf der Plattform match&move ein Profil an und schreiben sich dann für den Ferienaustausch ein. Bitte beachten Sie die drei Anmeldefristen pro Jahr: Ende Januar, Ende April und Ende August. Bei Fragen helfen Ihnen sowohl Movetia als auch die Kantonalen Austauschverantwortlichen gerne weiter. Die Kontaktdaten der Austauschverantwortlichen finden Sie auf unserer Netzwerkseite.

Welche Unterstützung bietet Movetia?

Die kantonalen Anlaufstellen für Austauschprogramme beraten Interessierte und beantworten Fragen zum Austauschprogramm. Movetia vermittelt Austauschpartner/innen für alle Sprachregionen der Schweiz.

Das könnte Sie auch interessieren

Tour d’Horizon – gute Schulpraxis unterwegs

Nach der erfolgreichen Tagung im Rahmen der Initiative «Oser l’échange» am 4. Dezember 2019 starten Movetia und ProfilQ die «Tour d’Horizon 20/21 – gute Schulpraxis unterwegs». In sechs Regionen der Schweiz stellen wir bis Ende 2021 innovative Praxismodelle vor.

match&move erstrahlt im neuen Look!

Suchen Sie eine Partnerklasse, eine Partnerschule oder eine/n Austauschpartner/in für einen Einzelaustausch? Dann sind Sie bei match&move richtig. Das einladende Design strukturiert die Informationen übersichtlich damit die Partnerfindung noch einfacher wird!

Hat Sprachaustausch einen Einfluss auf das Sprachenlernen in der Primarschule?

Die Pädagogische Hochschule St. Gallen hat in einer Studie untersucht, ob Treffen zwischen französisch- und deutschsprachigen Klassen einen Einfluss auf die Entwicklung der Sprachkompetenzen sowie die Motivation, die Sprache zu lernen, haben. Das Fachdidaktikzentrum Fremdsprache (CeDiLe) hat zusätzlich zwei…

Zwei Familien berichten über ihren Ferienaustausch

Aline aus Malters (LU) und Hélène aus Pully (VD) haben im Frühling 2019 ihre Ferien gemeinsam verbracht, jeweils mit der einen und der anderen Familie. Beide hatten sich für einen Ferienaustausch angemeldet, Movetia hat die zwei gleichaltrigen Jugendlichen mit ähnlichen Interessen «gematcht» und die Kontakte vermittelt. Die jungen Frauen haben sich persönlich sofort gut verstanden, aber auch sprachlich waren die Schwierigkeiten kleiner als befürchtet. Die Familien sind heute noch in Kontakt – schauen Sie im Video,…