Realto ist eine von der EPFL und den Verbundpartnern entwickelte Lern- und Austauschplattform, die viele Vorteile bringt.

Die Lernenden von heute sammeln praktisches und theoretisches Wissen am Arbeitsplatz, in der Berufsfachschule, in überbetrieblichen Kursen und werden dabei von zahlreichen Ausbildnern und Ausbildnerinnen unterrichtet. Bei dieser Informationsflut ist es manchmal schwer, den Überblick über das angeeignete Wissen zu behalten.

Realto bietet eine technische Lösung, um das erarbeitete Wissen zu verbinden und mit anderen Lernenden sowie Ausbildnerinnen und Ausbildnern zu teilen - egal wo und zu welcher Zeit.

Die Plattform ist auch für Lehrpersonen der obligatorischen Schule und der Sekundarstufe II nützlich, die ein Austauschprojekt durchführen. Die Austauschplattform ermöglicht es den Schülerinnen und Schülern der Austauschklassen sowie deren Lehrpersonen in direktem Kontakt zu sein.

Was ist Realto?

Realto wurde in enger Zusammenarbeit mit Berufsverbänden, Lehrpersonen, Lernenden und Berufsbildner/innen an der EPFL entwickelt und vom SBFI finanziell unterstützt.

Bei Movetia können mit der Austauschplattform Projektträger/innen mit ihren Mobilitätsteilnehmenden in direktem Kontakt stehen sowie Lehrpersonen mit den am Austausch teilnehmenden Schülerinnen und Schülern. Im geschützten virtuellen Arbeitsraum können Mobilitäts- und Austauschberichte durch Fotos, Videos und Audio angereichert werden und dienen so auch als Inspirationsquelle für neue Projekte. Zudem können sich die Mobilitätsteilnehmenden untereinander austauschen.

Wer kann sich bei Realto anmelden?

Die Projektträgerinnen und Projektträger von durch Movetia geförderte Mobilitätsprojekte sowie Lehrpersonen von Schweizer Schulen, die einen digitalen Austausch zwischen Klassen unterschiedlicher Sprachregionen organisieren.

Wie unterstützt Movetia?

Movetia erstellt Ihren Zugang zu der Plattform und bietet Ihnen bei Fragen technische Unterstützung.

Schreiben Sie eine E-Mail an realto@movetia.ch.

Das könnte Sie auch interessieren

Experiences from the move@ne pool project

Work abroad during or after your apprenticeship? Félicien and Yasmine took the plunge thanks to move@ne, the platform of the Canton of Neuchâtel to promote and organise exchanges and mobility in the canton. The mobility project is open to all apprentices in Neuchâtel and offers a unique experience. The two young entrepreneurs explain how they took advantage of this opportunity to develop professionally and personally and start their own business.

Focus on Non-Formal Education

Non-formal learning – how does it work and what are the advantages? The annual Youth in Action event 2021, “Officiellement non-formel”, was all about taking a different approach to learning, and all the participants agreed: non-formal methods should be used more often! For this reason, we have compiled a toolkit for…

Entdecken Sie neue Tools für digitalen Austausch

Movetia bietet neu kostenlose Experten-Webinare für Klassenlehrpersonen an, die einen digitalen Austausch mit ihrer Klasse durchführen möchten. Das erste Webinar findet am 27. September statt und zeigt die vielzähligen Möglichkeiten des Programms «Adobe Spark» auf. Melden Sie sich an!

Self-assessment made easy

The new self-assessment tool from SALTO can be used to assess the competences of youth workers systematically and easily. It can be incorporated into exchange projects free of charge, easily and in a manner that is tailored entirely to participants’ and project managers’ needs.