Austausch und Mobilität wären ohne motivierte Akteure nicht möglich. Movetia unterstützt Sie bei Ihrer Arbeit. Neben vorbereitenden Besuchen gibt es weitere Massnahmen, die sich bewährt haben und die ab sofort finanziell unterstützt werden. Die Fördermittel sind für alle Einrichtungen der Berufsbildung gedacht, die sich für Austausch und Mobilität engagieren möchten oder die sich, mit oder ohne finanzielle Unterstützung von Movetia, bereits für Austausch und Mobilität engagieren. Mit den Förderbeiträgen werden verschiedene Massnahmen im Zusammenhang mit internationalen Projekten finanziell unterstützt:
 

  • Aufbau einer Koordinationsstruktur: Finanzielle Unterstützung für Einrichtungen, die eine Koordinationsstruktur für ein Pool-Projekt einrichten möchten.
  • Förderung von Kommunikation und Information: Finanzielle Unterstützung für die Erarbeitung von Kommunikationsinstrumenten und -mitteln (Videos, Flyer usw.) sowie für Massnahmen, die dazu dienen, das Zielpublikum über ein Mobilitätsprojekt zu informieren (Plattform, Website usw.).
  • Aufbau eines internationalen Netzwerks: Diese Massnahme dient der Erweiterung des eigenen Netzwerks über die Landesgrenzen hinaus. Zu diesem Zweck werden die Einschreibe-/Anmeldegebühren für Netzwerke, internationale Konferenzen und/oder Veranstaltungen inkl. Reise- und Aufenthaltskosten übernommen.
  • Organisation von internationalen Netzwerkveranstaltungen: Finanzielle Unterstützung für die Organisation von internationalen Netzwerkveranstaltungen in der Schweiz oder im Ausland mit berufsbildenden Schulen aus verschiedenen Ländern.

Das könnte Sie auch interessieren

Erfahrungen aus der Kooperationspartnerschaft zum Thema Entrepreneurship

Die Scuola universitaria professionale della Svizzera italiana (SUPSI) arbeitete im Projekt Tyco(o)nstructor mit europäischen Partnern zusammen, um mit einem Serious Game Unternehmertum im Bausektor zu fördern. 

Berufsbildung im kleinen Kreis

Die Kick-off Onlineveranstaltung zu den europäischen Mobilitätsprojekten in der Berufsbildung fand in einer kleinen Gruppe statt. Movetia hat aktuelle Informationen und Neuigkeiten rund um die Projektverwaltung und ihr Angebot vermittelt. Im Oktober 2021 wurden 10 Anträge eingereicht. 9 davon starten im Januar 2022…

Dank Austausch zur/m Unternehmer/in

Yasmine, Félicien und Sarah haben es gewagt, sie arbeiteten während oder nach der Lehre im Ausland oder trafen sich mit Berufskollegen auf einem anderen Kontinent. Profitiert haben alle drei: Sie wurden selbstständiger, verbesserten ihre Kommunikationsfähigkeit im beruflichen Kontext und wurden initiativer. Kurz: Sie verbesserten ihre unternehmerischen Kompetenzen. Erfahren Sie, wie die jungen Berufsleute vom Austausch profitiert haben und wie er sie als Unternehmer/in beflügelt hat.

Interkulturalität zwischen äthiopischen und Schweizer Bildungsinstitutionen

Das YEEP-Projekt verbindet Bildungsinstitutionen, Lehrpersonen und Studierende aus Äthiopien und der Schweiz. Die Ziele: unternehmerische Kompetenzen und Interkulturalität der Studierenden sowie internationale und interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen den Bildungsinstitutionen fördern.