News & Events

Neue Angebote im Bereich der internationalen Mobilität


Movetia erweitert das Angebot an Austausch- und Mobilitätsprogrammen auf Länder und Regionen ausserhalb von Europa. Der Bundesrat hat die Rechtsgrundlage für internationale Pilotprojekte in der Bildungsmobilität geschaffen.

Es handelt sich um eine auf drei Jahre beschränkte Versuchsregelung. Sie ermöglicht es dem Bund, gemeinsame Pilotvorhaben von Schweizer Bildungsakteuren und Partnern aus Ländern, die nicht am europäischen Programm "Erasmus+" teilnehmen, finanziell zu unterstützen.  Dadurch sollen neue Fördermodelle erprobt, der Mehrwert aussereuropäischer Austausch- und Mobilitätsprojekte für Schweizer Akteure ausgelotet und Erkenntnisse für die langfristige Förderpolitik des Bundes gewonnen werden.

Movetia wurde vom Bund beauftragt, einschlägige Angebote zu fördern und potenzielle Projektträger bei entsprechenden Gesuchseingaben zu unterstützen und zu beraten. Ferner wurde die nationale Agentur für Austausch und Mobilität mit der Prüfung der eingereichten Gesuche betraut. Die Ausschreibung sowie die Formulare, die zusammen mit dem Projektantrag einzureichen sind, werden im März 2018 veröffentlicht.

Link auf die Website