Gemeinsam entdecken, diskutieren, vor Ort erleben, gestalten, veröffentlichen und propagieren – so wirkt Lernen nachhaltig. Jugendliche aus verschiedenen Ländern erhalten die Möglichkeit, Kollaborationsprojekte in einem internationalen Kontext durchzuführen. Das «The Horse» Konzept fordert & fördert berufliche, soziale, sprachliche und mediale Kompetenzen von Lernenden und Lehrenden.


Seit 2016 publizieren Teams von Lernenden ihre Umweltprojekte auf der Website www.dontwastemy.energy. Mittlerweile tragen 128 spannende Publikationen die neu gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen in die ganze Welt – im März’20 verzeichnete die Seite 9’931 Besucher/innen aus über 140 Ländern!

Wie funktioniert «The Horse» Konzept?
Im Vorfeld wird ein Thema ausgewählt, z.B. Food & Climate. Gestartet wird mit einem Ideenfestival, d.h. es werden Ideen, Fragen und Visionen für Projekte gesammelt, diskutiert und kommentiert.

Als Arbeits- und Kommunikationswerkzeug wird ein eigenes konzipiertes, einfaches Lehr- und Lern-Webumgebung genutzt. Dieser digitale Aktionsraum ermöglicht es Lernenden, Lehrenden und Fachpersonen orts- und geräteübergreifend zusammen zu arbeiten: z.B. in Form von Beiträgen, Ratings, Kommentaren oder Austausch via Video-Telefonie. Für die Bedienung sind keine speziellen Vorkenntnisse notwendig.

«The Horse» Konzept bietet eine bunte Palette an Möglichkeiten, um sich mit offenem Entdeckergeist auf spannende Reisen zu wagen. Als Orientierungshilfe hat sich im Laufe der Jahre die «befter» Methode (before & after the experience) mit den sieben Leuchttürmen herauskristallisiert: Imagination, Research, Experience on Site, Shape & Create, Reflection, Publishing, Promotion & Getting Feedback.

Das Konzept funktioniert und entwickelt sich ständig weiter. Engagement und Freude der Lernenden zeigen sich in den kreierten Videos, Bildern, Audios, Texten, Umfragen und Interviews mit Fachpersonen.

Das Ziel ist das «The Horse» Konzept weiterzuentwickeln und für die ganze Welt nutzbar zu machen. Active Learning, CLIL und die UN Sustainable Development Goals dienen dabei als Leitschnüre. Zu diesem Zweck wurde der Verein THE ! association (The Horse Education association) gegründet. Interessierte sind herzlich eingeladen, als Unterstützer/in oder Expert/in bei Projekten mitzuwirken oder Mitglied zu werden.

Möchten auch Sie sich auf spannende Reisen wagen und kollaborative Projekte ermöglichen? Kontaktieren Sie Eliane Suter, E-Mail