Die Teilnahme an einer europäischen Weiterbildung von Jugend in Aktion ist eine Chance für alle, die sich in der Jugendarbeit in ganz Europa vernetzen möchten, internationale Projekte umsetzen oder alltägliche Fragen der Jugendarbeit mit Kolleg/innen aus ganz Europa diskutieren wollen. Die Angebote sind äusserst vielfältig und die Teilnahme ist unkompliziert und preisgünstig.

Was sind Weiterbildungen von Jugend in Aktion?

Jugend in Aktion bietet günstige Weiterbildungskurse für Personen, die in der Jugendarbeit tätig sind und/oder Projekte mit Jugendlichen oder jungen Erwachsenen realisieren möchten. Die zwei- bis viertägigen Kurse finden in europäischen Ländern statt und stellen eine Unterstützung bei der Planung und Durchführung von Projekten sowie in der täglichen Arbeit im Jugendbereich dar. Sie können thematisch (z. B. Integration, Partizipation, Umweltbildung), regionsspezifisch (z.B. Mittelmeerraum, Balkan, Osteuropa) oder auch projektbezogen sein (z.B. Vorbereitung von Jugendbegegnungen, Mentoring von Freiwilligen). Die Reise- und Teilnahmekosten werden abzüglich eines Selbstkostenbeitrags von CHF 80.- von Movetia übernommen.

Was sind die Anforderungen für die Teilnahme?

Die Weiterbildungskurse richten sich an unterschiedliche Zielgruppen, und die Anforderungen variieren je nach Angebot. Grundsätzlich gilt das Mindestalter von 18 Jahren. Für einige Kurse kann eine Ausnahme gemacht werden, falls ein schriftliches Einverständnis der Eltern vorliegt. Neben Interesse und Motivation ist die Bereitschaft wichtig, das Gelernte weiterzugeben oder in einem eigenen Projekt umzusetzen, z.B. mit Jugend in Aktion. Die meisten Kurse finden in englischer Sprache statt, es gibt aber auch einige Angebote auf Deutsch und Französisch.

Welche Kosten werden übernommen?

Für Weiterbildungen, die von einer Nationalagentur oder einem SALTO Ressourcenzentrum organisiert werden, übernimmt Movetia die Reise- und Teilnahmekosten abzüglich eines Selbstkostenbeitrags von CHF 80.-.

Die Versicherung (Krankheit, Unfall, Haftpflicht) ist Sache der Teilnehmenden. 

Welche aktuellen Kurse gibt es?

Eine Auswahl aktueller Kurse finden Sie auf dieser Seite. Im Europäischen Trainingskalender sind alle Kurse von Nationalagenturen und SALTO Ressourcenzentren aufgeführt. 

Das Team Jugend in Aktion unterstützt Interessierte bei der Suche nach einem geeigneten Angebot.

Nach Bestätigung der Teilnahmemöglichkeit erfolgt die Anmeldung über den Link beim Kurs. 
Informationen zur Anmeldung und Teilnahmebedingungen

Aktuelle Kurse

28. Oktober - 1. November 2021, Palma de Mallorca (Spanien)
Partnership Building Activity - Youth Exchange dealing with environmental and sustainable development issues
Anmeldefrist: 26. September 2021

15. - 20. November 2021, Pudasjärvi (Finnland)
The Power of Non-Formal Education
Anmeldefrist: 4. Oktober 2021

29. November - 3. Dezember 2021, Prag (Tschechische Republik)
Star of Europe
Anmeldefrist: 21. Oktober 2021

1. - 7. Dezember 2021, Bulgarien
A.C.T. for Democracy (Active Citizens Together for Democracy)
Anmeldefrist: 25. Oktober 2021

8. – 9. Dezember 2021, Abbaye Neumünster (Luxembourg)
Recognition of competences acquired in the non-formal sector
Anmeldefrist: 1. Oktober 2021

17. - 21. Januar 2021, online
ETS Trainers' Skills Workshop: Supporting NFL in a digital environment
Anmeldefrist: 29.11.2021

Kontakt

E-Mail
+41 32 462 00 50

Facebook 

Das könnte Sie auch interessieren

Kompetenzen selbst evaluieren – leicht gemacht!

Mit dem neuen Selbstevaluierungstool von SALTO können die Kompetenzen von Jugendarbeiter/innen systematisch und leicht ermittelt werden. Das Tool kann gratis und einfach in Austauschprojekten eingesetzt werden, ganz auf die Bedürfnisse der Teilnehmer/innen und der Projektleiter/innen ausgerichtet.

Finden Sie das Jugendförderprogramm, das zu Ihnen passt!

Movetia präsentiert die erste Übersicht über öffentliche Förderprogramme für Jugendprojekte. Die Übersicht auf der Movetia Webseite umfasst nicht nur die Movetia-eigenen Angebote, sondern auch Förderprogramme für Jugendliche und Jugendprojekte des Bundes (Bundesamt für Kultur, Bundesamt für Sport und Bundesamt für…

Bedarf und Potential von Erasmus+ ist hoch

Schweizer Akteure zeigen auf, dass eine Assoziierung mit Erasmus+ die internationalen Mobilitäts- und Kooperationsaktivitäten im Schweizer Bildungsbereich signifikant steigern könnte. Sie nehmen die Herausforderung an, auch wenn umfangreiche Sensibilisierungs- und Unterstützungsmassnahmen notwendig sind.

Treffpunkt Échanges – junge Erwachsene berichten von ihrem Auslandaufenthalt

Am 18. Mai trafen sich 17 junge Erwachsene mit unterschiedlichen Hintergründen, die im Rahmen eines Movetia-Programmes eine Mobilität in Europa gemacht haben, um sich zu ihren Erfahrungen auszutauschen. Welche Rückmeldungen haben sie und von welchen Erkenntnissen können sie berichten?