Lehrpersonen, Schulleiterinnen und Schulleiter sowie Koordinatorinnen und Koordinatoren von Klassenaustauschen können über das Förderprogramm für nationale Klassenaustausche einfach und schnell Förderungen für ihre Projekte erhalten.

Förderbeiträge für Klassen

Das Förderprogramm Klassenaustausch stellt Finanzspritzen für Projekte bereit, in deren Rahmen sich zwei oder mehr Klassen aus verschiedenen Sprachregionen der Schweiz begegnen.

Wer kann teilnehmen?

Teilnahmeberechtigt sind alle Klassen der Primarschule, der Sekundarstufe I und der Sekundarstufe II (gymnasiale Maturitätsschulen, allgemeinbildende Schulen, Berufsfachschulen). Zurzeit werden nur Austauschprojekte zwischen Klassen von Schweizer Schulen bzw. Schweizer Schulen im Ausland finanziell unterstützt.

Wer kann Förderbeiträge beantragen?

Lehrpersonen sowie Schulleiterinnen und Schulleiter von Schulen in der Schweiz oder Schweizer Schulen im Ausland, ebenso wie Koordinatorinnen und Koordinatoren von Klassenaustauschprogrammen können über unser Online-Antragsformular Förderbeiträge beantragen.

Ein Projekt einreichen: So geht’s

  1. Über Ihr Netzwerk oder match&move.ch, die Plattform von Movetia für die Suche nach Austauschpartnern, eine Partnerklasse finden.
  2. Die Termine und das Programm für die Begegnungen planen. Auch vorbereitende Besuche werden gefördert, um das Projekt mit einem Austauschpartner vorzubereiten, vor dem Einreichen des Projekts zukünftige Partnerorganisationen zu besuchen oder im Hinblick auf gemeinsame Projekte Kontakte zu knüpfen.
  3. Prüfen, ob die Kriterien für die Förderung erfüllt sind.
  4. Ein Projekt mittels des Online-Formulars einreichen.

Nur für Projekte, die noch nicht stattgefunden haben, an denen mindestens zwei Austauschpartner beteiligt sind und bei denen die Termine für die Begegnungen sowie das Programm bereits festgelegt sind, kann eine Förderung beantragt werden. Anfragen für Förderbeiträge können über das gesamte Jahr hinweg eingereicht werden und werden innerhalb von 25 Tagen bearbeitet.

Welche Unterstützung bietet Movetia?

Movetia unterstützt Klassenaustausche auf Basis von Pauschalbeiträgen. Mit Hilfe eines Rechners können Sie bestimmen, mit welchem Förderbeitrag Sie rechnen können. Gehen Sie auf die Seite «Antrag für einen Klassenaustausch einreichen», um die Kriterien für die Förderung zu entdecken und einen Antrag einzureichen.

Movetia berät die Lehrpersonen bei der Organisation ihres Projekts. Auf der Seite «Klassenaustausch für Projektträger/innen» finden die Lehrpersonen Listen von Aktivitäten, Satzlisten Französisch-Deutsch und Italienisch-Deutsch, fertig vorbereitete Unterrichtsstunden, die mit der Partnerklasse durchgeführt werden können, sowie Beispiele für Good Practices.

Vorbereitende Besuche

Lehrpersonen und Schulleitungen (von allen Schulstufen, auch Sonderschulen) können finanzielle Unterstützung beantragen, um zukünftige Partnerorganisationen vor Projekteingabe zu besuchen, Kontakte für gemeinsame Projekte zu knüpfen oder Projekte mit Partnern vorzubereiten. Weitere Informationen finden Sie hier.

Bezug zum Lehrplan 21

Die Angebote von Movetia lassen sich leicht in das schulische Programm integrieren. Hier finden Sie den Bezug zum Lehrplan 21.

Fach Französisch:

Fach Italienisch: 

Lebensfrohe lachende Kinder im Sommer beim Klassenaustausch. Alle blicken in die Kamera.

Das könnte Sie auch interessieren

Erfolgreiche Tagung zu bilingualen Bildungsgängen auf der Sekundarstufe II

Die Fachtagung «Austausch in bilingualen Bildungsgängen» fand dieses Jahr zum zweiten Mal und live in Biel statt. Der Austausch und das Vernetzen der Teilnehmenden standen im Zentrum – was gelungen ist, wie dieser Rückblick auf die Tagung zeigt. 

Zwei Gesichts-Icons auf rotem Hintergrund, sinnbildlich für miteinander sprechen

Oser l’échange 2

Nach einer ersten gelungenen «Oser l’échange»-Tagung im Jahr 2019 in Zusammenarbeit mit ProfilQ freuen wir uns darauf, das Abenteuer am 14. September 2022 fortzusetzen.

OLIX, eine einzigartige und überzeugende Erfahrung

Das neue virtuelle Programm «Online Language International Exchange» (OLIX) ist ein gelungenes Beispiel für ein unerwartetes französisch-englisches Austauscherlebnis. Véronique Bernard war an dem Projekt beteiligt. Sie ist beim Sprachaustauschbüro in Sion für die Entwicklung von englischsprachigen Programmen zuständig. In einem Text, der auch in der März-Ausgabe von L'Educateur publiziert wurde, erzählt sie uns, wie es zu diesem Projekt kam, das von 20 romanischen und australischen Schülerinnen und Schülern der…

Klassenaustausch im Bundeshaus

Venis Basha ist kaufmännischer Auszubildender bei Movetia im 1. Lehrjahr. Für Movetia hat er als Zuschauer beim Planspiel «SpielPolitik!» in Bern teilgenommen. Das Spiel ist eine Idee des Vereins «Schulen nach Bern». Das Ziel: Jugendliche sollen lernen, wie Demokratie funktioniert und wie sie daran teilnehmen.