Movetia schafft ein umfassendes Angebot für die Lehrer- und Lehrerinnenbildung. Mit verschiedenen Projektarten werden die Institutionen, ihre Studierenden sowie frisch diplomierte Lehrpersonen dabei unterstützt innerhalb der Schweiz Mobilitätsaktivitäten durchzuführen oder Partnerschaftsprojekte anzustossen.

Welche Projekte werden finanziell gefördert?

Mobilität:

  • Praktika: Studierende und Absolventen/innen der Lehrpersonenbildung absolvieren ein kurzes oder langes Praktikum in einer fremdsprachigen Gastklasse (Primar und Sek I) in einem anderen Landesteil der Schweiz. Sie sammeln Berufspraxis, indem sie die eigene Muttersprache lehren und der Unterricht aktiv mitgestalten. Gleichzeitig verbessern sie ihre Fremdsprachkenntnisse. 
  • Semestermobilität: Studierende besuchen während einem oder zwei Semestern die Kurse und Module einer Schweizer Hochschule einer anderen Sprachregion und lassen sich ihre Leistungen an der Heiminstitution anrechnen. Eine Semestermobilität kann auch ein Praktikum beinhalten.

Partnerschaftsprojekte:

  • Pädagogische Hochschulen kooperieren gemeinsam und/oder mit Schulen und erhalten eine Anschubfinanzierung für die Planung und Umsetzung von kleineren Partnerschaftsprojekten. Ziel ist es die institutionelle Zusammenarbeit stärken und damit die Mobilität zu steigern.

Video Call 2021

Junger Lehrer erklärt Kindern die Welt

Das könnte Sie auch interessieren

Kopf-an-Kopf-Rennen um innovative Ideen für die Bildung von morgen

Der nexHack Edtech 2020, der 48 Stunden dauerte, zählte 130 Teilnehmende aus über 45 Nationen. Es wurden mehr als 23 innovative Projekte eingereicht. Das Ziel? Die Erarbeitung einer digitalen Lösung, um die Herausforderungen der Hochschulbildung zu meistern, besonders die Internationalisierung und die Digitalisierung.

Junger Lehrer erklärt Kindern die Welt

Mehr nationale Mobilität in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung

Nach einem erfolgreichen Programmstart lanciert Movetia bereits die zweite Antragsrunde des Nationalen Lehrpersonenaustauschs, des neuen Pilotprogramms für angehende Lehrpersonen. Die Mobilität in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung ist eine Priorität der nächsten Kulturbotschaft 2021-2024 des Bundes; sie soll einen…

Programmteilnehmerinnen teilen ihre Erfahrungen

Die ersten Mobilitäten des Pilotprogramms Nationaler Lehrpersonenaustausch wurden erfolgreich umgesetzt. Im Video berichten zwei PH-Studentinnen über ihre Praktikum in der Romandie und den Perspektivenwechsel – von der Theorie zur Praxis im Klassenzimmer.

Oser l’échange – den Austausch wagen!

Die Tagung Oser l’échange am 4. Dezember 2019 war ein voller Erfolg. Organisiert wurde sie von profilQ und Movetia mit Unterstützung des LCH (Verband Lehrerinnen und Lehrer Schweiz), des VSLCH (Verband Schulleiterinnen und Schulleiter Schweiz), des SER (Verband der Westschweizer Lehrpersonen) und des CLACESO (Konferenz…